Cocktailbar übersteht mit Brandschutz von Hempel einen dreistündigen Brand

Das Raiz ist ein trendiges Lokal im Zentrum von Ponta Delgada, der geschäftigen Hauptstadt der Azoren. Die Bar hat ein modernes Interieur im Industriestil mit sichtbaren Stahlträgern und Glaswänden und einer offenen Stahltreppe zur oberen Etage. Für den Inhaber Gabriel mussten die Stahlbauteile als wesentliches Element der Raumgestaltung nicht nur gegen Korrosion und Feuer geschützt sein, sondern auch gut aussehen, um zum Ambiente des Lokals beizutragen.
Eines Abends, kurz nach Feierabend, brach ein Brand aus. Das Feuer verwüstete die gesamte Einrichtung und verursachte erheblichen Schaden. Zunächst ging man von einem Kurzschluss als Brandursache aus. Nachdem Untersuchungen dies ausschließen konnten, wird wegen Brandstiftung ermittelt. Der Feuerwehr gelang es erst nach drei Stunden, den Brand unter Kontrolle zu bringen. Zum Glück war das Gebäude um diese Uhrzeit leer, sodass niemand zu Schaden kam.
Die Feuerwehr sagt, dass ohne die Brandschutzbeschichtung die Glastrennwand geborsten wäre. Durch den Extraschutz ist die Tragfähigkeit in Ordnung und wir können neu einrichten.
Gabriel, owner Raiz Bar, Ponta Delgada
Beim Brandgutachten stellte sich zudem heraus, dass die Stahlkonstruktion unversehrt geblieben war. Die Brandschutzbeschichtung von Hempel verhinderte das statische Versagen und half den Brandbekämpfern, das Feuer sicher unter Kontrolle zu bringen und an der Ausbreitung zu hindern. Gabriel erfuhr von den Gutachtern, dass das Stahltragwerk nach dem Strahlen „wie neu“ sein werde. Selbstverständlich erhält es dann umgehend einen neuen Anstrich mit einer Brandschutzbeschichtung von Hempel, die bei Zellulosebränden die Tragfähigkeit von Stahlkonstruktionen länger bewahrt.

Wie funktionieren Beschichtungen für den passiven Brandschutz?

Baustahl verliert im Allgemeinen bei ca. 400 °C an Festigkeit; bei 600 °C ist seine Tragfähigkeit bereits um mehr als die Hälfte herabgesetzt; bei 700 °C beträgt die Festigkeit nur noch ein Fünftel des ursprünglichen Werts. Als dünne Schicht auf Stahlbauteile aufgebrachte Brandschutzbeschichtungen blähen sich unter Flammeneinwirkung auf und bilden eine isolierende Schicht aus „Kohleschaum“. Diese verzögert die Erwärmung des darunter liegenden Stahlbauteils, sodass die Tragfähigkeit länger erhalten bleibt. Hierdurch vergrößert sich das Zeitfenster für Evakuierungs- und Notfallmaßnahmen.

How do they work?

By expanding during a fire to 40-60 times greater than the original DFT, they allow the steel to stay cooler than the surrounding fire and prevent it reaching a temperature that would compromise its strength and integrity, causing it to twist, bend or break.

Auf einen Blick

Kunde Raiz Bar, Ponta Delgada
Spezifikation

Für die Struktur - R60 - 500°C

Für die Treppe - R30 - 500°C

Umgebung C3
Verwendete Produkte Hempacore One FD

 
LOADING