Hempel-Beschichtung macht das Rennen für Rohöltank in Raffinerie

Eine große Erdölraffinerie in den USA hat Hempels lösemittelfreie Epoxidbeschichtung Hempaline für die Auskleidung eines 60 m hohen Lagertanks (61 m Durchmesser) für Rohöl mit hohem Schwefelgehalt gewählt.

Hempaline-Epoxide haben einen Feststoffgehalt von 100 %, können in vielen Fällen einschichtig aufgetragen werden und härten schnell aus. Hierdurch reduziert sich für den Kunden der Zeit- bzw. Kostenaufwand für die Applikation. Durch die kürzere Projektdauer kann das Beschichtungsobjekt schneller wieder in Betrieb genommen werden und zum Umsatz beitragen.

Aufgrund seiner hohen Widerstandsfähigkeit gegenüber dem sauren Tankinhalt (Rohöl mit hohem Schwefelgehalt) fiel für diese Anwendung die Wahl auf ein Hempaline-Epoxidprodukt. Hempaline schützt den Tank über einen langen Zeitraum und reduziert auf diese Weise die Kosten für zukünftigen Wartungs- und Neubeschichtungsaufwand.

Dank der kurzen Aushärtezeit unserer Hempaline-Epoxidbeschichtung konnte der Tank den Betrieb schon nach kurzer Zeit wieder aufnehmen und Umsatz generieren, der dem Kunden bei längerer Ausfallzeit entgangen wäre. Hempaline ist zuverlässig unempfindlich gegenüber Chemikalien und sorgt für dauerhaften Korrosionsschutz.

Die Herausforderung

Eine Großraffinerie in den USA benötigte eine langlebige, wartungsarme Tankinnenbeschichtung für ihren Tank für saures Rohöl (60 m Höhe / 61 m Durchmesser).

Die Lösung

Unser Hempaline Defend 630 ist eine schnell aushärtende, hochgradig chemikalienbeständige Innenbeschichtung speziell für anspruchsvolle Einsatzbedingungen, wie sie in der Öl- und Gasindustrie anzutreffen sind.

Auf einen Blick

Kunde Großraffinerie (USA)
Beschichtungssystem

Novolak-Epoxid-Innenbeschichtung Hempaline Defend 630

Liter insg.
2,000
Applikation Airless-Spritzen
 
LOADING